Lis-Jollenkreuzer

Der Lis-Jollenkreuzer ist der Bruder der Lis-Jolle

Er hat den gleichen Rumpf und die gleiche Besegelung, wie die Lis-Jolle, und deshalb auch die gleichen Segeleigenschaften. Anstatt des langen flachen Vordecks hat der Lis-Jollenkreuzer einen kleinen Kajütaufbau. Eine sehr praktische Alternative mit einem kleinen Wohnbereich für Tourensegler. Das geringe Mehrgewicht ist beim Segeln nicht merkbar. Bei Regatten sind die Lis-Jollenkreuzer gleich schnell, wie die Lis-Jollen.

Vorteile

  • Einfach zu bedienen
  • Kentersicher
  • Unsinkbar
  • Geeignet für Bootstouren
  • Regattatauglich
  • Gleitfähig ab 4 Windstärken
  • Wenig Spritzwasser bei viel Wind und Wellen
  • Leicht trailerbar
  • Höchste Qualität
  • 5 Jahre Garantie
  • Umfangreiches Zubehör ist lieferbar
  • Leicht aufzurichten
  • Ideal für Segelschulen und Bootsverleiher
  • Gut geeignet für Anfänger
  • Mit Blei gefülltes Ballastschwert (Optional)
  • Mit Schaumstoff gefüllte Auftriebskörper
  • 2 große verschließbare Stauräume
  • Ebene Liegefläche im Vorschiff 2,00 x 1,30 m
  • Optimale Beschlagausrüstung und hochwertige Segel
  • Breite flache Rumpfform im Heck
  • Scharf geschnittener Bug und breit überstehender Decksrand
  • Niedriges Gewicht, ein Wasserliegeplatz ist nicht unbedingt erforderlich
  • Selbstlenzende Plicht
  • Abgerundete Sitzduchten
  • Flacher Schwertkasten
  • Aktive Klassenvereinigung

Technische Daten

Länge: 5,00 m
Breite: 1,72 m
Tiefgang: 0,25–1,25 m
Fock 4 oder 5 m²
Großsegel 8 m²
Gewicht: 190 kg
Ballastschwert (Option): 30 oder 80 kg
Schlupfkajüte: für 2 Personen
Liegefläche: 2 x 1,30 m
Sitzhöhe: 90 cm

Serienmäßige Ausstattung:

  • Ausgeschäumter Leichtmetallmast.
  • Leichtmetallbaum mit Federreffer.
  • Baumniederholer.
  • Spurschiene zum Masttrimm.
  • Verklicker zur Windanzeige.
  • Wanten mit Lochverstellern aus Niro mit Wantenschonern.
  • Vorstag mit Gewindespanner.
  • Reckfreie Fallen.
  • Regattabesegelung 13 qm aus Dacron mit Segellatten, Klassenzeichen und Segel-Nr.
  • Sichtfenster in der Fock.
  • Schoten 10 mm aus Polyesterfaser.
  • 2 Fockschotklemmen.
  • 2 Fockschotleitösen.
  • 2 Ratschenblöcke für Fockschot.
  • 3 Belegklampen.
  • 2 Fußgurte.
  • Aufholbares Ruderblatt aus GFK.
  • Ruderpinne aus Holz mit Ausleger.
  • 2 Lenzrohre 50 mm mit Verschlusskugeln.
  • Hinterer Stauraum abschließbar.
  • Kajüteinstieg zum Stecken und abschließbar.
  • 2 Handläufe aus Teakholz auf dem Kajütdach.